Bahnhöfe in Lissabon

Es gibt vier Bahnhöfe in Lissabon, von denen Züge zu verschiedenen Zielen innerhalb Lissabons fahren. Die portugiesische Bahn heißt Caminhos de Ferro Portugueses (CP). Die Züge sind sauber und sicher und fahren regelmäßig und pünktlich. Will man einen Tagesausflug in die Umgebung von Lissabon planen, dann ist der Zug eine gute Empfehlung. Auch für längere Empfehlungen ist der Zug ein gutes Verkehrsmittel.

Bahnhöfe in Lissabon

Estação de Caminhos de Ferro do Rossio

Estação de Caminhos de Ferro do Rossio

Station Rossio, Lissabon

Oder kurz gesagt: Station Rossio. Dieser Bahnhof liegt mitten im Zentrum zwischen den Plätzen Rossio und Praça dos Restauradores. Hier fahren nur Züge ab nach Sintra.

Der Bahnhof hat ein paar besondere Eigenschaften: Die Plattforme liegen ungefähr 30 Meter höher als der Eingang des Bahnhofs und wenn man mit dem Zug abfährt, dann führt die Strecke direkt durch einen Tunnel und die Hügel, die das Zentrum Lissabons umringen.

Die Züge fahren außerhalb der Stoßzeiten drei Mal pro Stunde und eine Reise dauert ungefähr 40 Minuten. Für Hin- und Rückfahrt bezahlt man zusammen nicht mehr als €5,-, aber man braucht eine aufgeladene Viva Viagem-Karte. Mit der Lisboa Card kann man bis nach Sintra (und zurück) fahren.

Für mehr Informationen über die Abfahrtszeiten nach Sintra, schau hier.

Nimmt man den Zug am Mittag (oder auch nicht), dann vergisst man nicht im Pasteten bei Pasteleria Beira Gare zu holen. Im Schaufenster sieht man die wunderbaren Pasteten schon liegen. Wenn man sich nicht entscheiden kann, dann sollte man hier mehr über Beira Gare lesen, sodass die Entscheidung etwas einfacher fällt.

Die blaue U-Bahnlinie (Linha Azul) hält auch auf dem Rossio (Haltestelle Restauradores). Bei der grünen U-Bahnlinie (Linha Verder) ist das die Haltestelle Rossio.

Cais do Sodré

Cais do Sodré

Station Cais do Sodré in Lissabon: metro, trein en bus.

Cais do Sodré ist der Ausgangspunkt einer schönen Zugreise entlang des Atlantischen Ozeans, von Downtown Lissabon via Belém nach Oeiras, Carcavelos, Estoril und Cascais. Der Zug fährt vier Mal die Stunde und die Fahrt dauert ungefähr 45 Minuten. Für einen Tagesausflug nach Cascais ist dies die ideale Möglichkeit, etwas von der Umgebung auf eine entspannte Weise zu sehen. Wenn man aus Lissabon abfährt, dann sollte man sich an die linke Seite des Zuges setzen, sodass man aus dem Fenster einen Blick über den Ozean hat. Für Hin- und Rückfahrt bezahlt man zusammen nicht mehr als €5,-, aber man braucht eine aufgeladene Viva Viagem-Karte. Mit der Lisboa Card kann man bis nach Cascais (und zurück) fahren. Will man mehr wissen über die Abfahrtszeiten nach Cascais, schau hier.

Die grüne U-Bahnlinie (Linha Verde) hält am Cais do Sodré.

Santa Apolónia

Santa Apolónia

Lisboa Santa Apolonia Station
Der Bahnhof, Santa Apolónia, ist nicht nur der älteste von Lissabon, sondern auch der Wichtigste, wenn man lange Entfernungen reisen will. Der Bahnhof liegt am Ufer des Tejo und am Rand Alfama und ist der Ausgangspunkt für die meisten (inter)nationalen Züge zum Beispiel nach Madrid oder Paris. Zudem fahren hier Züge ins Innenland Portugals, außer zu den Zielen, die bei Cais do Sodré und Rossio genannt sind. Die Algarve, Porto, Coimbra und Evora und viele andere Ziele sind allerdings erreichbar von hier aus. Mehr Informationen sind auf der Website von CP zu finden.

Die blaue U-Bahnlinie (Linha Azul) hält beim Santa Apolónia.

Estação do Oriente

Estação do Oriente

Estação do Oriente treinstation, Lissabon

Estação do Oriente Auch Gare do Oriente genannt, ist der Bahnhof 1998 zur Expo’98 eröffnet worden. Der Bahnhof liegt etwas weiter vom Bahnhof entfernt, darum ist es für die meisten Touristen nicht die logischste Wahl um hier einzusteigen. Die Station befindet sich im Stadtviertel Parque das Nações (ehemaliges Expo Gebiet) im Nordosten Lissabons.

Auch hier fahren viele Züge zu (inter)nationalen Zielen ab. Weil Gare do Oriente auch (inter)nationale Busstation, U-Bahnstation, Einkaufszentrum und Polizeibüro umfasst, ist es einer der beliebtesten Bahnhöfe der Welt. Jährlich besuchen rund 75 Millionen Reisende diesen Ort.
Die rote U-Bahnlinie (Linha Vermelha) hält am Gare do Oriente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.