Cascais – vom Fischerdorf zum Badeort

Ungefähr 30 Kilometer westlich von Lissabon liegt die Stadt Cascais. In der Vergangenheit war Cascais ein kleines Fischerdörfchen, was man noch an den schmalen Gassen am alten Hafen erkennt. Heutzutage ist es eine richtige Stadt, was vor allem der Bebauung rund um die Altstadt zuzurechnen fällt. Im Sommer trifft man hier viele Touristen an, aber auch wohl betuchte Lisboetas halten sich hier gerne auf.

Haven en strand bij Cascais

Geschichte von Cascais

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts zog die königliche Familie nach Cascais um dort von der Sonne und dem Strand genießen zu können, wodurch das ehemalige Fischerdorf auf einmal einen kosmopolitischen Charakter kriegte. Die reichen Lisboetas folgten schnell und die Stadt veränderte sich schnell in einen weltlichen Badeort.

Regenboog boven de oude haven van Cascais

Während des zweiten Weltkriegs kamen auch die königlichen Familien von unter anderem Spanien und Italien. Diesen weltlichen Charakter sind man heutzutage noch im Stadtbild: große Häuser, stattliche Hotels, teure Autos und gut gekleidete, vor allem ältere Touristen aus Portugal und anderen Ländern.

Cascais liegt am Punkt, an dem sich der Atlantische Ozean im Westen und die Mündung des Flusses Tejo im Süden treffen. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass der Jachthafen voll besetzt ist mit Luxusschiffen. Von hier aus, kann man in alle Richtungen fahren.

Strände in Cascais

Strand Praia da Ribeira de Cascais
In der Umgebung von Cascais findet man eine Anzahl Strände, die sehr lohnenswert sein. Im alten Zentrum selbst hat man die Wahl zwischen dem sehr gemütlich und romantischen Praia da Rainha, mit einer Aussicht auf den Jachthafen, dem Praia da Ribeira beim alten Fischerhafen oder dem Praia da Conceição und Praia da Duquesa. Die letzteren zwei Strände liegen nur wenige Schritte entfernt vom Bahnhof von Cascais, ideal also, wenn man mit dem Zug aus Lissabon kommt.

Praia da Rainha, Cascais

Etwas weiter nördlich befindet sich der Praia do Guincho, bekannt bei Surfern wegen der heftigen Winde, die hier praktisch immer wehen. Noch weiter nördlich findet man den schönsten Strand in der Umgebung, den Praia da Adraga. Dieser grobe Strand ist mit seinen steilen Klippen und großen Wellen typisch für die portugiesische Atlantikküste.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Abgesehen von Stränden entdeckt man in Cascais auch den Boca do Inferno (Mund des Teufels). Diese Kluft sorgt dafür, dass die Wellen mit viel Lärm auf die Felsen aufschlagen.
Boca do Inferno hoog water
Die Westküste bei Cascais erkundet man am einfachsten auf dem Fahrrad (ja, wirklich!). Es ist hier flach und die Strecke entlang der Westküste ist atemberaubend! Zum Glück liegt hier ein sehr zugänglicher Fahrradweg am Rand der Durchfahrt. Man sollte aber beachten, dass, besonders bei starkem Wind, etwas Dünensand auf dem Weg liegen kann.

Cascais grenzt an das Städtchen Estoril. Estoril ist vor allem bekannt für sein Casino. Teile der James Bond-Verfilmung „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ wurden hier aufgenommen. Zudem findet man in Estoril die Rennbahn, in der das ganze Jahr über Auto- und Motorradrennen stattfinden.

Marina von Cascais und mehr

Cascais jachthaven
Marina de Cascais befindet sich in der Nähe von Boca do Inferno. Es ist eine große Marina, in der sich oft Luxusschiffe befinden. Wenn Sie laufen, werden Sie Parque Marechal Carmona passieren. Nehmen Sie sich die Zeit, um in diesem Park zu genießen. Es hat verschiedene Spielplätze, schöne Spaziergänge, um den Park zu entdecken.
Parque Marechal Carmona - vijver en quiosk
Angrenzend an den Park finden Sie das Museu Condes de Castro Guimarães mit einem kleinen Strand, der den Abstieg lohnt.

Museum Cascais
Der 20 Meter hohe Leuchtturm oder Cascais ist Teil des Forts: Santa Marta. Die Bucht neben dem Leuchtturm kann an warmen Tagen ein Bad nehmen und das Fort Santa Marta besuchen.

Cascais vuurtoren

Essen und Trinken

In Cascais findet man unserer Meinung nach das beste Hähnchen Piri-Piri in der Gegend! Hierfür besucht man am besten Jardim dos Frangos (Alameda Combatentes da Grande Guerra 68). Zum Mittag- oder Abendessen empfehlen wir O Viriato (Av. Vasco da Gama 34), of het restaurant ernaast, Restaurante Apeadeiro (Av. Vasco da Gama 252).

Restaurants bij Largo Luís de Camões in Cascais

Lust auf ein Eis? In Cascais befindet sich eine Niederlassung der Gelados
Santini! Sowie wir schon beschrieben haben, findet man hier das beste Eis der Gegend (Av.
Valbom 28F). (Av. Valbom 28F).

Anfahrt nach Cascais

Am einfachsten kommt man mit dem Auto ab Lissabon nach Cascais. Es gibt zwei übliche Strecken: die schnelle Strecke über die A5 und die touristische Strecke über die N6, entlang der Küste des Tejos.

Auch mit dem Zug ist man innerhalb von 45 Minuten von Lissabon in Cascais. Hierfür nimmt man den Zug ab Cais do Sodre in Lissabon. Ein Ticket kostet pro Person €5. Man benötigt eine Viva Viagem-Karte um für die Reise aufzuladen. Hat man eine Lisboa Card, dann reist man gratis nach Cascais. Die Abfahrtszeiten von Lissabon nach Cascais sind hier zu finden.

Unser Tipp: Sorge dafür, dass Du von Lissabon aus einen Platz an der linken Seite des Zuges kriegst, dann hast Du unterwegs die schönste Aussicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.