Parque das Nações – Ultramoderne Nachbarschaft mit Ozean Thema


Von Cais do Sodré kann man die U-Bahn zum ehemaligen Expo-Gelände nehmen. Für diese Gelegenheit (Expo 1998) wurde die vergessene Gegend an dem Tejo östlich des Zentrums komplett renoviert und daraus entstand das moderne und gefragte Stadtviertel Parque Das Nações.Parque Das Nações, wijk in LissabonZwar ist es ein großer Kontrast zu den alten und malerischen Gegenden aus denen Lissabon größtenteils besteht, aber deswegen ist es nicht weniger toll! Es gibt viele Einrichtungen, aber ehrlich ist ehrlich: Nach der Expo war die Gegend sehr gefragt zum Wohnen oder zum Einkaufen. Sie war geräumig geplant und es war nicht so voll wie in der Stadt. Zudem hat der Boulevard eine Ausflucht aus der Stadt geboten.

Modern, aber etwas baufällig

Das Viertel war beliebt bei den Einheimischen. Aber in den letzten 15 Jahren ist es etwas verändert und wurde auch nicht mehr so gut unterhalten. Zwar ist es sicher kein Armenviertel, aber es erinnert nur noch an vergangenen Ruhm. Vor allem in der Nebensaison sieht man viele Dinge, die ein Hinweis hierauf sein: kaputte Bänke, Graffiti, kaputte Springbrunnen (und davon gibt es viele im Parque das Nações). Trotzdem sollte man sich nicht davon abhalten lassen, dieses Stadtviertel zu entdecken.Parque das Nações, LissabonEs gibt viele Sehenswürdigkeiten und die Abkühlung des Tejos an heißen Tagen macht einen Besuch lohnenswert. Bestaune den hochmodernen Torre Vasco da Gama oder kaufe ein im nahegelegenen Einkaufszentrum. Atemberaubend ist auch die Sicht auf die Ponte Vasco da Gama, mit 17 Kilometern eine der längsten Brücken der Welt. Auch sollte man nicht vergessen, die Dächer der hohen Wohntürme zu betrachten – diese Bilder repräsentieren ein Schiff.Mit Kindern ist Parque das Nações ein gutes Ausflugsziel. Zusätzlich zu den vielen kinderfreundlichen Sehenswürdigkeiten sind die vielen Wasserspiele toll für die Kinder und auch an Spielgeräten mangelt es nicht.

Sehenswürdigkeiten in Parque Das Nações

Oceanário de Lisboa

Oceanário de Lisboa, aquarium in Lissabon Neben futuristischer Architektur und tollen Aussichten über den Tejo trifft man hier auch auf das Oceanário de Lisboa (lies mehr), eines der größten Aquarien der Welt! Grund genug Parque das Nações zu besuchen. Das Oceanário ist besonders für Kinder geeignet.

Mehr über Oceanário de Lisboa »



Estação do Oriente

Estação do Oriente treinstation, LissabonEstação do Oriente ist einer der schönsten Bahnhöfe in Lissabon und auch einer der größten mit vielen (inter)nationalen Verbindungen. Kommt man aus der Stadt, dann nimmt man die Linha Vermelha. Bei Ankunft genießt man die unterirdische Kunst des isländischen Pop Art Künstlers Erró.

Mehr über Estação do Oriente »



Torre Vasco da Gama

Torre Vasco Da Gama, LissabonTorre Vasco da Gama was in 1998 noch ein Aussichtsturm war, ist nun ein Luxushotel mit einem guten Restaurant. Das Hotel ist auch für nicht-Hotelgäste geöffnet.

Mehr über Torre Vasco da Gama »



Teleférico

Telefrico Parque de nacoesFür nicht mehr als €5, kann man mit der Kabelbahn aus 20 Metern Höhe die Aussicht genießen. Die Aussicht ist fantastisch, über den Tejo und auch die Vasco da Gama Brücke mit ihren 17 Kilometern Länge ist gut zu sehen. Zwar sehr touristisch, lohnt sich die Fahrt mit der Kabelbahn. Die Bahn bringt einen vom Torre Vasco da Gama bis ans Oceanário.

Pavilhão do Conhecimento

Dieses wissenschaftliche Museum. Pavilhão do Conhecimento, ist vor allem für Kinder sehr geeignet. Es ist ein interaktives Museum in dem die jüngsten Besucher (3-6 Jahre) in 45 Minuten ein eigenes Haus bauen können. Aber es gibt noch viel mehr zu erleben, zum Beispiel kann man Probestunden besuchen und lernen, wie man zum Beispiel ohne Schmerzen auf einem Nagelbrett liegen kann, wie man eine Seifenblase mit 2 Metern Durchmesser macht oder man legt seine eigene Silhouette fest oder lernt, wie ein Tornado entsteht.Vielleicht der Höhepunkt für Kinder ist die Möglichkeit einen Klett-Anzug anzuziehen und gegen eine Wand mit Klettband zu springen.Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr (an Wochenenden 11:00 – 19:00 Uhr, montags geschlossen) Eintritt: €7, für Kinder von 6 – 17 Jahre €4Besuche die Websites der Sehenswürdigkeiten für aktuelle Preisinformationen und Öffnungszeiten.

Ponte Vasco da Gama

Vascodagama brug vanaf de kant Ponte Vasco da Gama ist eines von Europas längsten Brücken die unendlich scheint zu sein – vor allem wenn es etwas neblig ist und man die gegenüberliegende Seite des Tejos nicht erkennt. Die Zollbrücke ist 17 Kilometer lang.

Mehr über Ponte Vasco da Gama »



Pavilhão de Portugal

Der Pavilhão de Portugal ist ein besonderes Gebäude und ein Besuch ist sicherlich lohnenswert. Das Gebäude besteht aus zwei Hauptteilen, die durch ein Band aus dünnen Lagen Beton miteinander verbunden werden. Das eine Gebäude ist etwas höher als das anderen, denn der Architektur wollte Hierarchie darstellen. Das Gebäude ist angesehen bei Architekten aus der ganzen Welt, vor allem durch das Band aus Beton. Das Gebäude wird für (große) Evenementen benutzt.Man findet den Pavillon an der Doca dos Olivais.

Altice Arena

Die Altice Arena herinnert an das Johan Cruijff Stadion im Amsterdam. Beide ähneln einem UFO und werden unter anderen für große Konzerte von Popstars benutzt. In der Altice Arena wird kein Fußball gespielt. Die Arena trug auch den Namen Pavilhão Atlântico und later Meo Arena. Altice Arena hat eine Kapazität für 20.000 Menschen.

Casino Lisboa

Casino Lisboa kein Casino, so wie wir es in Deutschland kennen. Zusätzlich zum Glücksspiel befasst dieses Gebäude auch viele Shows, Restaurants, Lounges und Bars. Zwar haben wir das Casino selbst nicht besucht, aber es wird gemunkelt, dass das Casino nur wenig Unterhaltung und eine durchschnittliche Atmosphäre zu bieten hat. Auf der anderen Seite sind die Rezensionen im Internet (relativ) positiv.Will man sein Glück versuchen, dann ist das Casino an der Alameda dos Oceanos zu findet und es ist täglich von 15:00 – 03:00 geöffnet. An Freitagen und Samstagen bis 04:00 Uhr.

Plätze und Straßen

Promenade

Parque de nacoes promonadeSowie bereits erwähnt ist Parque das Nações der perfekte Ort, wenn man die warme und volle Innenstadt hinter sich lassen will. Vor allem an Sommertagen ist es entspannt in diesem Viertel herumschlendern. Dazu trägt auch die autofreie Promenade entlang des Tejos bei. Auch kann man gut entlang des Tejos durch dieses Viertel mit dem Fahrrad fahren. Es gibt auch genug Bänke um die Aussicht genießen zu können.

Einkaufen

Einkaufszentrum Vasco da Gama Vasco da gama shopping mallDas Einkaufszentrum Vasco da Gama ist wie ein Boot eingerichtet – mit vielen Geschäften, die man allerdings auch anderswo in der Stadt und/oder in anderen Einkaufszentren findet. Dass es wie ein Boot eingerichtet ist merkt man, wenn man in den Aufzug steigt (es scheint, als befinde man sich in einem U-Boot) oder wenn man eine der Toiletten besucht.Vor allem die Kindertoilette ist ein Schiff an sich. Vergiss nicht, das höchste Geschoss zu gehen und dort die Aussicht über das Viertel zu genießen.Einkaufszentren in Lissabon sind bis spät geöffnet. Vasco da Gama ist geöffnet von 09:00 – 00:00 Uhr. Den Haupteingang des Einkaufszentrums findet man an der Avenida Dom João II Nummer 40.

Essen und Trinken

In Parque das Nações kann man gut essen, vor allem rund um das Oceanário befinden sich viele Restaurants und hier findet man auch die besten. Bei schönem Wetter stehen alle Tische und Stühle draußen auf der Terrasse.

Prego D’Pescador

Prego dpescador parque de nacoesNach einem Besuch bei dem Oceanário suchten wir eine Möglichkeit zum Essen. Weil die Einheimischen uns erzählt haben, dass man in der Gegend des Oceanário besonders gut essen kann, haben wir uns für Prego D’Pescador entschieden.Das Restaurant hat eine tolle Location in der Nähe des Wassers und viele Möglichkeiten um draußen sitzen zu können.

Mehr über Restaurante Prego D’Pescador »



Santini

IJssalon Gelados Santini toonbank, Lissabon Das leckerste Eis der Welt findet man, laut den Eis machen. Sicher lohnenswert, um sich seine eigene Meinung zu bilden.

Mehr über Santini »



Amorino

Amorino Chiao Die Eisdiele, Amorino , in Lissabon, wo Sie (wenn Sie einen Zapfen nehmen) die Zwiebeln in Form von Rosenblättern erhalten. Das Kunstwerk ist schön anzusehen, aber das Eis ist viel zu lecker, um nicht zu essen und nur das Kunstwerk zu betrachten.

Mehr über Amorino »



Unterkünfte

Oriente DNA Rooms: ist ein kleines Gästehaus mit Doppelzimmern mit Gemeinschaftsbad. Es liegt zentral im Stadtteil Parque Das Nações. Eine Übernachtung mit 2 Personen kostet 55 Euro.

VIP Executive Arts Hotel: Das Vier-Sterne-Hotel ist weniger als 500 Meter vom Tejo entfernt. Das Hotel verfügt über geräumige Zimmer, einige Zimmer haben einen Blick auf den Tagus und die Vasco da Gama Brücke. Jeden Morgen können Sie im Restaurant ein Frühstücksbuffet genießen. Eine Übernachtung von zwei Personen kostet 120 Euro.

Beautiful and magnific yacht: Wenn Sie einen besonderen Ort zum Übernachten suchen, dann denken Sie an diese Yacht im Hafen in der Nähe des Ozenarios. Sie bietet Platz für sechs Personen und eine Übernachtung kostet 145 Euro.

» Mehr über andere Stadtviertel in Lissabon