Kaffee trinken in Lissabon – eine ernsthafte Angelegenheit!

Liebst Du Kaffee? Und willst du ohne viel Stress deine Ferien in Lissabon genießen, auch beim Bestellen eines Kaffees? Dann solltest Du alles eben beiseite legen und mit viel Aufmerksamkeit diesen Eintrag über Kaffeetrinken in Lissabon lesen.

Koffie - Bettina en Niccolo
Die Kaffeekultur ist fester Bestandteil des alltäglichen Lebens, der Kultur und der Geschichte Portugals. Durch die Kolonien und der Einführung der Kaffeepflanze in Brasilien durch die portugiesischen Kolonialisten wurde Portugal ein wichtiger Faktor in der Verbreitung der Kaffeeindustrie zu dem was sie heute ist.

Portugiesische Art des Kaffeetrinkens

Kaffeetrinken ist Teil des Alltags und an jeder Straßenecke findet man eine Kaffeebar oder Pastelaria, in der man den Tag mit einem Kaffee beginnen kann. Selbst in den abge Orten, in ungewöhnlichsten Orten, in einem Einkaufszentrum, in den Gegenden in denen man es am wenigsten erwartet findet man immer und überall doch eine Kaffeebar.

Für die meisten Lisboeta beginnt der Tag zuhause mit einem Toast und Milch, auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule. Oder – und hierfür setzt man dann auch die Füße vor die Haustür – man geht zu seiner Lieblings-Kaffee Bar und trinkt einen bica zum bolo.

Wir kennen das Kaffeetrinken als einen Moment, in dem man zusammen gemütlich irgendwo sitzt mit einer Tasse Kaffee und Plätzchen dabei, und über Gott und die Welt redet. Kaffeetrinken in Lissabon sieht etwas anders aus. Trifft man sich zum Kaffee in Portugal, dann kann das ganze innerhalb von zwei Minuten geschehen sein: man kommt rein, bestellt seinen Kaffee, trinkt ihn schnell aus, bezahlt, und weg ist man.

Ein Kaffee für jedermann

Willst Du Deinen Lieblingskaffee in Lissabon bestellen, pass dann auf! Will man sich ganz an die portugiesische Kultur anpassen, dann fragt man seinen Kaffee in einer Chávena Quente (warme Tasse). Die meisten Einheimischen trinken so ihren Kaffee.

Diese Kaffeevarianten gibt es

Bica oder Café

Das ist ein Espresso, und was man kriegt, wenn man nach ‘um café‘ fragt. Man trinkt einen bica (bhie-kah) genauso wie einen Schnaps – in einem Mal hinunter. Ein Espresso wird heiß serviert und ist darum mit einem Schluck weg. Ein bica kostet in der Regel nicht mehr als 1 Euro.
Bezahlt man mehr, dann trinkt man seinen Kaffee entweder in einer sehr schicken Bar, oder man ist in die Touristenfalle gelaufen.
Einen bica bestellt man übrigens nur in Lissabon – besucht man Porto und will man dort einen Espresso, dann fragt man nach ‘um cimbalino‘ (ernannt nach dem La Cimbali Espressomaschinen).

Koffie - cimbali apparaat
Fun Fact: bica ist eine Abkürzung für ‘Beba Isto com Açucar’ (trink es mit viel Zucker). Der Kaffee hat einen bitteren Nachgeschmack, wodurch die Einheimischen häufig (viel) Zucker zu ihrem Kaffee hinzugeben. Ich trinke den bica häufig ohne Zucker, denn nur wenn die Tasse Kaffee so sauer und stark riecht ist ein wenig Zucker herrlich. Pass aber auf, wenn Du Deinen Kaffee mit Zucker trinkst. Ist man gewohnt ein ganzes Säckchen mit Zucker zu benutzen, dann sollte man wissen, dass die Zuckerpäckchen in Portugal sicher 1,5 Mal so viel Zucker umfassen, wie wir gewöhnt sind.

Ist man mutig genug einen doppelten Espresso zu nehmen, dann bestellt man einen Cafe Duplo. Aber pass auf, trinkst Du einen solchen zum Frühstück, dann brauchst Du bestimmt keine Siesta.

Café cheio

OOder, wie man in ihn Lissabon auch nennt: ‘bica cheia‘. Das ist ein Espresso mit ein wenig extra (heißem) Wasser. Ein Bica ist nie ganz bis zum Rand gefüllt. Mit ein wenig extra Wasser wird der Kaffee dann auch etwas weniger stark.

Pingo

Dies ist ein Café oder Espresso mit ein wenig (30-50%) warmer Milch, damit der Espresso nicht so bitter schmeckt. Verwechsle diesen Kaffee aber nicht mit einem Milchkaffee, denn ein Milchkaffee wird mit normalem Kaffee gemacht, während der Pingo Espresso enthält.

Garoto

Auch eine Espresso Variante, die 50% Kaffee und 50% Milch enthält. Sie hat einen milden Geschmack und ist auch nicht so bitter. Garoto bedeutet wortwörtlich ‘kleiner Junge‘, denn man munkelt, dass Eltern ihren Kindern einen Garoto geben um sie an den Kaffee zu gewöhnen.

Carioca

Will man den ganzen Tag über Kaffee trinken in Lissabon, dann sollte man ‘um carioca‘ nehmen. Normalerweise wird bei einem Bica der alte Kaffee weggeworfen und mit frisch gemahlenem Kaffee erneut gebrüht. Bei dem Carioca wird der alte Kaffee nicht weggeworfen, sondern ein neuer Kaffee damit gekocht.

Italiana

Hat man Lust auf einen Ristretto, dann sollte man diesen Kaffee bestellen. Es ist eins ehr starker Kaffee und es ist weniger in der Tasse, als man von zuhause gewöhnt ist.

Koffie - met pasteis

Kaffeevarianten mit Milch

Meia de Leite

Dieser Kaffee besteht zur Hälfte aus Milch und zur anderen Hälfte aus Kaffee, beinahe wie unser ‘Latte‘. Will man einen etwas stärkeren Milchkaffee, dann fragt man nach ‘uma meia de leite escura‘.

Galão

Dieser Kaffee wird häufig in einem großen Glas mit warmer Milch und ein wenig Kaffee darin serviert. Hergestellt wird er oft genauso wie der Carioca, da nicht ernaut frisch gemahlener Kaffee benutzt wird. Will man diesen Kaffee etwas stärker haben, dann bestellt man einen ‘Galão directo‘ und kriegt einen Schuss Espresso in den Galão.

Trinkt man seinen Kaffee lieber ohne Koffein, dann bestellt man den ‘café descafeinado‘. Man kann das Wort ‘descafeinado‘ auch jede Kaffeeart zufügen und eine koffeinfreie Variante zu kriegen.

Auch in Portugal kennt man die Tradition einen Likör mit dem Kaffee zu mixen. Dann bestellt man einen ‘café com Cheirinho‘ oder einen ‘bica com cheiro‘. Häufig sieht man auch, dass die Einheimischen neben ihrem Kaffee auch noch ein Glas mit Schnaps haben, so trinken sie ihren Likör nicht mit, sondern zusätzlich zu ihrem Kaffee.

Man kann natürlich auch einfach zu einem Starbucks in Lissabon gehen. Davon gibt es genug. Aber wir empfehlen doch wirklich jedem um die portugiesische Kaffeekultur aus erster Hand zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.