Torre de Belém – eingangstor nach Lissabon

Torre de Belém wurde zwischen 1515 und 1521 erbaut nach einem Entwurf des militärischen Architekten Francisco de Arruda, die bereits vorher militärische Festungen in den portugiesischen Besitzungen in Marokko erbaut hatte. Seit Beginn des 16. Jahrhunderts war der Torre de Belém der Ausgangspunkt für viele Handels- und Entdeckungsreisen, die von Vasco da Gama initiiert wurden, einem Entdecker und Wahrzeichen der portugiesischen Macht in der Zeit der großen Entdeckungen.

Torre de Belém, Lissabon

UNESCO-Weltkulturerbe

Torre de Belém ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. 1910 wurde es ein nationales Monument und seit 1987 steht es zusammen mit dem in der Nähe gelegenen Mosteiro dos Jerónimos auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbe.

Inmitten des Tejo

Torre de Belém wurde als feierliches Zugangstor nach Lissabon errichtet, fungierte aber auch als Verteidigungsturm. Wenn man genau hinschaut, dann ist der Torre der Belém auch auf einer Insel erbaut. Man muss über eine kleine Brücke gehen, um dorthin zu gelangen. Früher lag diese Insel inmitten des Tejo, aber durch das Erdbeben von 1755 hat sich der Lauf des Tejo verändert und durch die allmähliche Verschiebung des Ufers, liegt der Torre de Belém jetzt fast am Kai.

eine tolle Aussicht

Man kann den Turm hinaufsteigen, und eine tolle Aussicht über den Tejo und die Umgebung erfahren.
Kombiniere einen Besuch an den Torre de Belém mit den anderen Sehenswürdigkeiten von Belém, zum Beispiel den Padrão dos Descobrimentos. Dieses Monument liegt ebenfalls am Ufer des Tejos, ungefähr 10 Minuten Fußweg vom Torre de Belém entfernt. Für die anderen Sehenswürdigkeiten in Belém nimmt man den Gehweg über die Straße. Dieser führt zum Mosteiro dos Jerónimos und die Pastéis de Belém.

Wie gelangt man zum Torre de Belém

Adresse: Av. Brasília, Belém
Öffnungszeiten
Oktober – Mai: 10:00 – 17:30 Uhr
Juni – September: 10:00 – 18:30 Uhr
Geschlossen am Montag, Neujahr, Ostersonntag, 1. Mai, 13. Juni und 25. Dezember.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.