Miradouro da Nossa Senhora do Monte – höchster Aussichtspunkt

Miradouro da Nossa Senhora do Monte ist von allen Miradouros der Stadt der am höchsten gelegene. Will man mit schönen Aussichten Fotos von Lissabon aus den Ferien zurückkommen, dann ist dies der ideale Ort dafür!

Miradouro da Nossa Senhora do Monte bietet eine sehr schöne Aussicht über die alte Stadt: Baixa, den Tejo, Ponte 25 de Abril und das Castelo de São Jorge. Bei klarem Wetter kann man sehr weit gucken und dadurch auch schöne Fotos machen.

Mein Lieblings-Miradouro

Für mich ist dies einer der schönsten Miradouros der Stadt, aber wie ganz Lissabon wird er massiv von den Touristen entdeckt, wodurch die Tuk-Tuks in einer Reihe stehen, um die Touristen zum folgenden Ziel zu bringen.

Man sieht hier heutzutage nur noch wenige Einheimische, die diese schöne Aussicht genießen, weil es laut den Einwohnern jetzt zu viel Lärm gibt beim Genießen der Aussicht. Häufig steht dort ein Straßenmusikant.

Miradouro nossa lissabon wacht op jou

Daran sollte man sich nicht stören, denn die Aussicht ist wirklich wunderbar und der steile Aufstieg von Berg lohnt sich sicherlich.

Was man eigentlich über jeden Miradouro sagen kann, ist, dass das Licht über Lissabon während des Sonnenuntergangs am schönsten ist. Weil der Miradouro da Nossa Senhora do Monte so hoch liegt, macht der Sonnenuntergang die Aussicht von hier aus noch schöner.

Ein Getränk dazu

Es gibt hier keine Bar, bei der man etwas kaufen kann, aber manchmal stehen dort mobile Fahrzeuge, bei denen man einen Kaffee kaufen kann – das ist allerdings sehr teuer im Vergleich mit einem Kaffee bei einer Bar. Es gibt auch keinen Supermarkt in der Gegend. Wenn man also ein Getränk dazu genießen will, dann muss man es selbst mitnehmen.

Mehr Glück für schwangere Frauen

Nicht nur die Aussicht ist wunderschön, sondern auch die Kapelle, die beim Miradouro steht. Die Kapelle 1147 ist nach der durch die Augustinermönche erbaut. Sie haben für die Ansiedlung in der Nähe des Miradouros gesorgt und die Steine in der Form eines Stuhls verbaut, der ein Platz der Heiligen war.

Über diesen Stuhl entstand die Legende, dass schwangere Frauen, die darauf Platz nehmen, eine unkomplizierte Schwangerschaft und Geburt haben würden. König Joao der Fünftes eigene Frau, Maria Anna von Österreich, hat dort Platz genommen als sie schwanger war mit dem Thronfolger.

Graffiti

Sowie in der ganzen Stadt ist das Graffiti beim Miradouro da Nossa Senhora do Monte gut sichtbar. Wenn man die Aussicht genießt, dann sollte man nicht vergessen sich nach hinunter führenden Weg umzuschauen. Viele Mauerkünstler haben hier ihre Street Art hinterlassen.

Miradouro Nossa Graffitti

Mehr über unsere Lieblings-Miradouros >>

Wie kommt man zum Miradouro da Nossa Senhora do Monte?

Vom Martim Moniz sind es ungefähr 20 Minuten Fußweg (bergaufwärts).

Adresse: Largo Monte Lissabon
Openingstijden: frei zugänglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.