Ginjinha sem Rival – sem Rival

Ginjinha Sem Rival bedeutet wortwörtlich Ginjinha ohne Rivale. Es ist lustig, dass diese kleine Bar diesen Namen trägt, denn in nur kürzester Entfernung findet man genug andere Ginjinha Bars.

Ginjinha Sem Rival - bord met drank

VWir glauben, dass es nicht so wichtig ist ob Du Deinen Ginjinha bei Ginjinha sem Rival, A Ginjinha oder Ginjinha do Carmo trinkst, denn sie schmecken alle lecker.

Ginja

Ginja ist der Name des Likörs, aber die Lisboeten nennen den Schnaps liebevoll Ginjinha, was „kleines Glas“ bedeutet – vielleicht auch weil ein Ginja häufig in einem Schnapsglas ausgeschenkt wird.

Ginja wird aus einem Mix aus der etwas sauren Ginja-Kirsche mit Aguardente (Feuerwasser) und Zucker hergestellt. Dieser Mix wird letzten Endes zu einem straffen, leicht süßlichen Likör, was ihn zu einem herrlichen Apparativ macht.

Ginja trinken auf 4 Quadratmetern

Am allerliebsten trinken wir selbstgemachten Ginja, den unsere gute Freundin Isabel fast jedes Jahr herstellt. Aber durch den nassen Winter von 2017 missglückte die Ernte und darum mussten wir dieses Jahr ohne den selbstgemachten Ginja durchkommen.

Ginjinha sem Rival binnen

Zum Glück gibt es Bars wie Ginjinha sem Rival, die den Gin auch selbst herstellen und dafür sorgen, dass es genug Kontinuität im Angebot gibt. Ginja sem Rival öffnete 1890 seine Türen und wird immer noch an demselben Ort von derselben Familie geleitet.

Die Bar ist nicht größer als ein paar Quadratmeter, so klein, dass man einfach dran vorbeilaufen könnte. Zum Glück steht häufig eine Warteschlange vor der Tür, genauso wie Gäste, die etwas trinken. Deswegen übersieht man es doch nicht so leicht.

Ginjinha sem Rival ingang

In das Geschäft selbst passen nicht mehr als 12 Personen, weswegen man den Einheimischen folgen sollte: Bestelle Deinen Ginja (mit oder ohne Kern), nimm das Glas und gehe nach draußen um das Getränk zu genießen. Im Juni 2018 bezahlten wir 1,40€ für ein Glas.

Eduardino

Für diejenigen, die etwas anderes als Ginja trinken wollen, schenkt Ginjinha sem Rival auch Eduarino aus. Die Legende besagt, dass das Rezept für diesen Schnaps durch einen Clown namens Eduardino erfunden wurde. Er war ein berühmter Italienischer Clown aus einem Zirkus, der einmal eine Show in der Stadt gegeben hat. Jedes Mal, wenn dieser Clown in der Stadt verweilte, ging er zu derselben Bar. Anstelle eines normalen Getränks, hat er verschiedene Arten Schnäpse ausgesucht, und alles in einen Cocktail gemixt. Danach trank er alles in einem Mal aus und hatte so wieder genug Energie um arbeiten zu gehen und die Menschen zum Lachen zu bringen.

Der Likör ist süß mit vielen Kräutern, Früchten und Anis. Er ist süßer als der Ginja, aber der Alkoholgehalt (23,5%) ist ebenso etwas höher. Ginja Sem Rival ist der einzige Ort, an dem man Eduardino kriegen kann. Das Probieren lohnt sich sicherlich, auch wenn ist schon toll ist um die Geschichte hinter dem Schnaps zu kennen.

Wo findet man Ginjinha Sem Rival

Adresse:R. Portas de Santo Antão 7, Baixa
Öffnungszeiten: täglich geöffnet von Montag bis Freitag: 08:00 – 00:00 Uhr. Samstag und Sonntag: 09:00 – 00:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.