Campo Pequeno – Stierkampf Arena

Mitten in der Stadt liegt die Stierkampfarena Campo Pequeno. In Portugal finden immer noch Stierkämpfe statt.

Campo pequeno - voorgevel
Aber dieser Ort ist mehr als nur eine Stierkampfarena. Häufig werden hier auch große Konzerte gegeben.

Maurische Fassade

Die Fassade ist sehr auffällig mit ihrem neo-Maurischen Stil aus dem 19. Jahrhundert. Es ist aber nicht nur der Stil, sondern auch die rote Farbe des Steins und die grünen Türme auf dem Dach.

Das Gebäude ist schon allein schön anzusehen.

Campo Pequeno - zijgevel

Stierkämpfe in Portugal

Will man einen Stierkampf miterleben, dann geht das nur an einem Donnerstag, zwischen Ostern und Oktober.

Der Stierkampf ist hier anders als in den meisten Ländern, in denen Stierkampf legal ist.

Der Kampf beginnt mit einem Reiter auf einem Pferd, der den Stier mit Speeren anfällt. Dabei dreht sich alles um die anmutigen Bewegungen des Reiters.

Danach betritt ein Mann mit einem rosa Cape die Arena, um den Stier zu locken.

Als letztes erscheinen oito forcados, oder auch acht Freiwillige, die in einer Reihe stehen. Der Stier wird dazu herausgefordert die acht Freiwilligen anfallen. Die Idee ist, dass sich die Forcados an den Hörnern, dem Nacken und eigentlich am ganzen Stier hängen.

Es ist gesetzlich verboten den Stier in der Arena zu töten. Nach einem Kampf muss der Stier häufig noch drei Stunden warten bevor er getötet wird.

Es finden viele Proteste gegen den Stierkampf statt in Lissabon, aber die Tradition findet bis zuletzt noch einmal die Woche statt. Campo Pequeno ist der einzige Ort in Lissabon, an dem noch Stierkämpfe stattfinden.

Man kann die Arena auch besuchen, ohne einen Stierkampf mit erleben zu müssen.

Einkaufen

Unter der Arena wurde ein Einkaufszentrum erbaut, inklusive einem Kino.

Das Einkaufszentrum ist gut zugänglich, wenn man schlecht zu Fuß ist oder mit einem Kinderwagen unterwegs ist.
Campo pequeno - winkelcentrum
Die großen Marken findet man in diesem Einkaufszentrum allerdings nicht. Wir finden Einkaufszentren immer etwas traurig, aber von diesem wurden wir doch sehr traurig.

Einheimische kommen hier allerdings gerne hin (vielleicht, weil es so klein ist – obwohl es einen gigantischen Supermarkt gibt).

Will man ins Kino, dann ist man hier am richtigen Ort. Fast alle Filme werden in Portugiesisch untertitel (also in der ursprünglichen Sprache gezeigt).

Park vor der Arena

Will man ein bisschen mit den Einheimischen quatschen, dann bietet der kleine Park mit ein paar Banken eine gute Gelegenheit dazu.
Campo Pequena - park
Hat man Hunger? Dann kann man zu den Restaurants gehen, die sich in der Arena befinden. Restaurant Carnalentejana ist unserer Meinung nach eine echte Empfehlung!

Wo findet man den Campo Pequeno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.