Basílica da Estrela – tolle Lichter und Aussicht

Basílica da Estrela wird von Touristen noch häufig übersprungen, wahrscheinlich weil man vom historischen Zentrum noch ein Stückchen laufen muss. Zu Unrecht, denn für mich ist diese Basilika eine der schönsten Kirchen in Lissabon.

Basílica da Estrela, Lissabon

Die Basílica da Estrela zeichnet sich durch die weiße Kuppel aus, die sich über die Umgebung erhebt und daher auch charakteristisch für die Skyline der Stadt ist. Das kommt dadurch, dass die Basilika auf einen der sieben Hügel erbaut wurde.

Das heilige Herz von Jesus

Diese Kirche ist die erste der Welt, die an das heilige Herz von Jesus gewidmet ist. Das liegt daran, dass die Königin Maria I. 1761 befahl, die Basilika zu erbauen. Die Königin war sehr religiös und versprach in ihren Gebeten zu Gott, dass sie die größte Kirche bauen würde, wenn er ihr nur ein Kind schenkte. 1761 wurde ihr Sohn José geboren. Leider hat er die Vollendung des Baus nie miterlebt. Er starb bereits mit 28 Jahren, 2 Jahre vor der Vollendung der Basilika.

Interieur van de Basílica da Estrela, Lissabon

Im Inneren ist die Kirche sehr schön mit ihrem rosa und schwarzen Marmor. An der rechten Seite der Kirche befindet sich das Grab von Königin Maria I. Sie liegt begraben in ihrer geliebten Basilika. Sie hat übrigens die Vollendung miterlebt.

Bilder und Lichteinfall

Beeld in Basílica da Estrela

Die Kirche ist außerdem ab geschmückt mit wunderschönen Bildhauerarbeiten und Bildern. Kennzeichnend für die Basílica da Estrela ist das schlaue Spiel mit dem Licht: Auf der einen Seite hat man das natürliche Licht, dass durch die großen Fenster in die Kirche fällt. Auf der anderen Seite verstecken sich hinter den großen Säulen einige schlaue Lichtinstallationen, die, sobald sie brennen, eine Verlängerung des natürlichen Lichts formen. So entsteht selbst an einem sonnigen Tag eine romantische und gelassene Lichtshow.

Aussicht vom Dach

Basílica da Estrela in Lissabon, uitzicht op het dak

Eines der beeindruckendsten Merkmale der Basílica da Estrela ist die Möglichkeit, auf das die Basilika steigen zu können. Eine enge Wendeltreppe bringt einen zur sogenannten „Terrasse“. Dieser Name ist allerdings sehr bescheiden, denn eigentlich steht man auf dem Dach der Basilika! Das sind mehrere hundert Quadratmeter mit einer tollen Aussicht zu allen Seiten. Man kann sogar eine Runde um die Kuppel des Doms laufen. Und mit etwas Glück, kann man auch hineingehen und die Kirche von oben aus betrachten.

Vom Dach kriegt man auch ein gutes Bild vom Aufbau der Kirche. Außerdem bietet die Terrasse eine unvergessliche Aussicht über die Stadt, den Tejo und den angrenzenden Park. Ich rate auch jedem dazu, vor (oder nach) einem Besuch an die Basilika noch eben zum Jardim da Estrela zu gehen. Dieser Park befindet sich an der gegenüberliegenden Seite des Weges.

Wie gelangt man zur Basílica da Estrela

Adresse: Praça da Estrela, Estrela
Öffnungszeiten: täglich von 07:30 – 20:00 Uhr geöffnet, und nur zwischen 13:00 – 15:30 geschlossen. Eintritt ist gratis. Will man die Terrasse besuchen? Das kostet €3, aber ist sicher die Mühe wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.