Ascensor da Bica – charmante gelbe Straßenbahn

Ascensor da Bica fährt durch die Rua da Bica de Duarte Belo und sie ist, abgesehen von Ascensor da Gloria, ein beliebter Ort von Touristen, an dem sie ein schönes Foto mit der gelben Straßenbahn machen können.

Ascendor da Bica Chiado

Sie fährt quer durch eine Straße mit Häuserreihen und das ist auch das, was die Ascensor da Bica so besonders macht. Bei den Straßen, durch die die Ascensor da Gloria oder Ascensor do Lavra fahren, sieht man das nicht.

Die Bica im Laufe der Jahre

Seit der Eröffnung der Seilbahn von Ascensor da Bica am Ende des 19. Jahrhunderts sind die Fahrten nicht immer reibungslos verlaufen.
Die Bahn wurde als Wasserballastbahn mit dem Wasser als Stromquelle in Betrieb genommen. Oben an der Strecke wurde ein Tank in der Bahn mit Wasser gefüllt, der anschließen unten wieder geleert wurde. Probleme mit der Wasserzufuhr hat dafür gesorgt, dass die Bahn häufig nicht fahren konnte.

Ascensor da Bica ingang cais de sodre goed

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Bahn dann mit einem elektrischen Antrieb versehen. Allerdings funktionierten die Bahnen nur, wenn beide Waggons gleichzeitig gestartet wurden.

1916 hat sich ein Waggon im Folge von Bauarbeiten gelöst und ist mit hoher Geschwindigkeit nach unten geschossen. Der Wagon wurde beim Aufschlag zerstört, wodurch die Straßenbahnlinie für lange Zeit geschlossen war.

1927 wurde die Linie wieder eröffnet und bis heute fungiert sie als wichtiges Transportmittel durch die Stadt.

Unser Tipp: Kaufe eine Tageskarte (€6,30€} (wenn man keine Lisboa Card besitzt), sodass man alle Aufzüge hoch und hinunter kann in nur einem Tag. Ansonsten wird es ein teurer Tag: Ascensor da Bica kostet hinauf und hinunter schon €3,70.

Azulejos als Bahnhof

Betritt man die Bahn in der Nähe von Cais do Sodré, an der Rua de São Paulo, dann sollte man auf die wunderschönen azulejos (portugiesische Fliesen) an dieser Haltestelle achten. Die Atmosphäre, die geradezu magisch ist; die azulejos; der halbe Tunnel, in dem die charmante Bahn auf die folgende Fahrt wartet. Alles trägt dazu bei, dass man nach einmal hinauf und hinunter fahren will mit der Ascensor da Bica.

Ascendor da Bica stempelkant

Knarrend und quietschend nach oben

Wenn der Bahnfahrer die Fahrt beginnt (nach oben oder unten), dann hört man nur ein Knarren und Quietschen. Aber sei versichert! Das ist vollkommen normal, und nichts passiert!

Ascendor da Bica aan het rijden

Karte abstempeln

Beginnt man seine Fahrt mit der Ascensor da Bica oben, in der Gegend Chiado, am Largo do Calhariz, dann kann es sein, dass kein Straßenbahnfahrer in der Bahn sitzt. Häufig sitzt er oder sie dann in einem Café mit einem bica (haha – portugiesischer Espresso) in der Hand mit einem Blick über die Straßenbahn.

Sind die Türen des Waggons geöffnet, dann kann man sich schon einmal hineinsetzen. Die Karte wird dann unten am Bahnhof abgestempelt.

Bahn Waggons

Über die Jahre hinweg gab es verschiedene Arten Waggons. Erst war es ein Fahrzeug mit 9 Metern Länge mit einem Brett an jeder Seite, um den Waggon zu besteigen. Später wurden die Waggons geschlossen, mit Sitzbänken und einem Eingang am Ende, sowie die Ascensor da Glória und Ascensor do Lavra heute noch aussehen.

Die Waggons der Ascensor da Bica haben drei Kompartimenten mit 16 Sitzplätzen und 6 Stehplätzen neben dem Straßenbahnfahrer.

Ascendor da Bica met taag

Mehr über Straßenbahnen und Aufzüge in Lissabon >>

Wo findet man die Ascensor da Bica

Adresse: Rua de São Paulo, Cais de Sodré und Largo do Calhariz, Chiado
Öffnungszeiten: täglich von 07:00 – 21:00 Uhr

Gratis Zutritt mit einer Lisboa Card.
Normale Preise für dieses öffentlichen Verkehrsmittel findet man auf www.carris.pt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.