Sehenswürdigkeiten in Lissabon


Lissabon platzt fast aus allen Nähten durch all das Schöne! Tolle Parks, wunderschöne Gebäude, große öffentliche Plätze und stattliche Avenidas. Für das Besichtigen aller Top-Attraktionen braucht man schon mindestens eine Woche! Das sollte man in unserer Meinung gesehen haben während eines Besuchs in Lissabon.




Bica Yellow Tram Flat – der Bica vor der Tür

Bica tram apartement - uitzicht

Ab und zu nehmen wir uns während unserer Ferien in Portugal eine Mini-Pause in Lissabon. Dann fahren wir in 40 Minuten von unserem Haus nach Lissabon, oder aber buchen uns ein Hotel oder ein Apartment via booking.com, um die Stadt wirklich erleben zu können. Dieses Mal verblieben wir im Bica…

Weiter lesen

Palácio Nacional da Ajuda – ein Palast mit Prank und Prahl

Paleis Ajuda - kamer

Will man eben vor den ganzen Touristen im Zentrum flüchten, und Belém und historische Sehenswürdigkeiten besuchen, dann ist der Palácio Nacional da Ajuda ein guter Ort. Der nationale Palast von Ajuda ist sicher nicht schlechter als die anderen Paläste, wie zum Beispiel der Palácio Nacional de Queluz, der kurz außerhalb…

Weiter lesen

Campo Pequeno – Stierkampf Arena

Campo pequeno - voorgevel

Mitten in der Stadt liegt die Stierkampfarena Campo Pequeno. In Portugal finden immer noch Stierkämpfe statt. Aber dieser Ort ist mehr als nur eine Stierkampfarena. Häufig werden hier auch große Konzerte gegeben. Maurische Fassade Die Fassade ist sehr auffällig mit ihrem neo-Maurischen Stil aus dem 19. Jahrhundert. Es ist aber…

Weiter lesen

Ponte 25 de Abril – Golden Gate von Lissabon

Rot, hoch und imposant ist die 3 Kilometer lange Hängebrücke über den Tejo. Die Brücke Ponte 25 de Abril ist nach dem Vorbild der Golden Gate Bridge in San Francisco entworfen, von demselben Architekten. Obwohl die Brücke rot aussieht, ist die Farbe eigentlich „International Orange“. Diese Farbe wird häufig in…

Weiter lesen

Ginjinha sem Rival – sem Rival

Ginjinha Sem Rival - bord met drank

Ginjinha Sem Rival bedeutet wortwörtlich Ginjinha ohne Rivale. Es ist lustig, dass diese kleine Bar diesen Namen trägt, denn in nur kürzester Entfernung findet man genug andere Ginjinha Bars. VWir glauben, dass es nicht so wichtig ist ob Du Deinen Ginjinha bei Ginjinha sem Rival, A Ginjinha oder Ginjinha do…

Weiter lesen

Cemitério dos Prazeres – friedhof der Freude

Cemitério dos Prazeres kerkje

Am westlichen Rande von Lissabon befindet sich einer der zwei größeren Friedhöfe der Stadt, der Cemitério dos Prazeres. Nachdem 1833 die Cholera in Lissabon ausbrach, wurden an den gegenüberliegenden Seiten des Zentrums (damals weit außerhalb des Zentrums) zwei Friedhöfe angelegt. Auf die Nordseite kam der Cemitério de Alto de Sao…

Weiter lesen

Avenida Fontes Pereira – Streetart im Finanzbezirk

Avenida Fontes Pereira krokodil

Beinahe 1 Kilometer Länge misst die Avenida Fontes Pereira, eine wichtige Hauptstraße für Autofahrer und den Durchgangsverkehr in der Stadt. Avenida Fontes Pereira verläuft vom Praça Marquês de Pombal zum Praça Duque de Saldanha. Auffällige Streetart Auf der Hälfte der Strecke befinden sich drei verfallene Gebäude, die mit Streetart bemalt…

Weiter lesen

Escadinhas de São Cristóvão – ein Tribut an Mouraria Fado

Escandinhas de São Cristóvão vanaf de trap

Gegenüber der Igreja São Cristóvão in dem Viertel Mouraria hat eine Gruppe von Künstlern ein Tribut an das Viertel errichtet: Escadinhas de São Cristóvão. Escadinhas de São Cristóvão ist nicht nur ein Tribut an das Viertel Mouraria, sondern auch an den Fado, das portugiesische Lebenslied, das ursprünglich aus diesem Viertel…

Weiter lesen

A Tribute – eine Ode an die Bewohner von Mouraria

A Tribute D

Die englische Fotografin Camille Watson hat ihr Studio in einem der ältesten Viertel: Mouraria. A Tribute beinhaltet eine Serie von Portraits der älteren Bewohner dieses Viertels. Inspiriert durch das Viertel, die alten Häuser und die ursprünglichen Bewohner dieser Gegend, hat sie beschlossen dieses besondere Projekt zu beginnen. Mouraria Mouraria wurde…

Weiter lesen

Santuário da Peninha – verborgene Perle in Pena

Convento da Peninha - paleis en kapel

Santuário da Peninha ist eine verborgene Perle in Pena, zu der nur wenige Touristen kommen. Das ist toll und besonders für eine Sehenswürdigkeit mitten in Pena. Eigentlich ist Santuário da Peninja nicht wirklich versteckt, denn das Heiligtum von Peninha ist zusätzlich zum Palacio de Pena einer der höchsten Punkte in…

Weiter lesen

Parques de Sintra – ein Reichtum an Denkmälern

Palácio da Pena, Sintra

Parques de Sintra ist ein Sammelbegriff für alle Sehenswürdigkeiten, die in Sintra und Monte de Lua zu finden sind. Es ist eine Organisation, die verantwortlich ist für die Erhaltung der natürlichen und kulturellen Werte der Umgebung von Sintra und Queluz. Hierunter fallen unter anderem Restaurationen, Renovierungen, Unterhalt, Forschung und alles…

Weiter lesen

Das historische Zentrum in Sintra

Historisch centrum van Sintra

Das historische Zentrum in Sintra ist nicht sehr groß und sehr touristisch, aber ein Besuch lohnt sich dennoch. Das alte Zentrum besteht aus ein paar kleinen Straßen, die man hinaufsteigen kann, denn Sintra ist gegen einen Berg gebaut. Die Stadt eignet sich für tolle Fotomomente, denn wo man auch hinschaut,…

Weiter lesen

LX Factory – Ministadt verborgen unter der Brücke

LX Factory, Lissabon

1846 zog eine der größten Fabriken in Lissabon an den Standort, an dem sich heute die LX Factory befindet. Seinerzeit war das gerade außerhalb der Stadt. Mehr als 23.000 m2 Industrie konnte man dort während der goldenen Zeit, die Lissabon kannte, finden. Das Terrain war eine Zeit lang verlassen, aber…

Weiter lesen

Parque e Palácio de Monserrate – 1001 Nächte in Sintra

Palácio de Monserrate, Sintra

In vielen Reiseführern und auf einigen Reiseblogs liest man, dass Palácio de Monserrate nicht so spektakulär sein soll, wie die anderen Sehenswürdigkeiten in Sintra. Dem stimmen wir nicht zu. Die Atmosphäre im Palast ist wirklich besonders. Im Erdgeschoss hängt eine tausend-und-eine-Nacht Atmosphäre mit den arabischen Einflüssen auf dem Boden und…

Weiter lesen

Embaixada – alternativ shoppen

Embaixada achteringang

Kommt man nach Lissabon zum Shoppen, dann darf man Embaixada nicht verpassen. Momentan wird dieses schöne Gebäude als Concept Store mit vielen (Pop-Up) Geschäften genutzt, aber laut den Einheimischen ist es ein guter Ort um unbekannte Marken zu entdecken. Embaixada Concept store Früher war Embaixada ein alter Palast, Palacete Ribeiro…

Weiter lesen

Pink Street – Rua Nova do Carvalho

Rua Nova do Carvalho, Pink Street, Lissabon

Rua Nova do Carvalho, ist bei Touristen besser bekannt als Pink Street. Momentan ist sie eines der bekanntesten und beliebtesten Gebiete für das Nachtleben der Einheimischen, aber man findet hier auch Touristen. Die Bars in Bairro Alto schließen früher als in der Rua Nova do Carvalho, wodurch es hier bis…

Weiter lesen

Convento dos Capuchos – Kork Kloster

Versteckt in den Wäldern liegt das Franziskanerkloster Convento dos Capuchos, das 1560 erbaut wurde. Ein Besuch an das Convento lohnt sich sicher, denn man kriegt schnell das Gefühl, im Alice im Wunderland-Film gelandet zu sein. Das Convento wird schnell übersprungen von den Touristen, was unserer Meinung nach zu Unrecht geschieht….

Weiter lesen

Castelo dos Mouros in Sintra

Uitzicht vanaf Castelo dos Mouros bij Sintra

Zieh die Wanderschuhe an für die schöne Strecke durch die Serra de Sintra zum Castelo dos Mouros (Maurenschloss). Vom Zentrum von Sintra sind es ungefähr 45 Minuten Fußweg bergaufwärts (3,5 Kilometer). Hat man hier nicht so viel Lust drauf, dann kann man jederzeit mit dem Bus oder dem Auto zum…

Weiter lesen

Pastelaria Suíça – pastéis de nata en bica

***UPDATE SEPTEMBER 2018 Leider ist die Pastelaria Suiça geschlossen. Das Gebäude, zu dem Pastelaria Suiça gehört, wurde für eine Investmentgesellschaft übernommen, die andere Pläne hat als die Geschäfte im Gebäude.*** Eine Pastelaria ist eine Art Konditor. Man findet sehr viele in Portugal. Pastelaria Suíça ist unter de Lisboetas sehr bekannt,…

Weiter lesen

Café Nicola – klassisch Kaffeetrinken

Cafe Nicola met ober

Am Rossio findet man das Café Nicola, eines der ältesten Cafés der Stadt. Die Fassade von Nicola ist eindrucksvoll und bietet sicherlich einen Anreiz, hier eine Tasse Kaffee zu trinken. Die Einrichtung ist Art Deco und an den Wänden hängen Werke des Dichters Manuel Barbosa du Bocage aus dem 18….

Weiter lesen

Cabo da Roca – ganz im Westen

Von 140 Meter genießt man die malerische Aussicht über den Serra de Sintra und den Atlantischen Ozean. Die beste Zeit für einen Besuch an Cabo da Roca ist zum Sonnenuntergang. Diesen Besuch an den westlichsten Punkt (des Festlandes) von Europa kann man gut kombinieren mit einem Tagesausflug nach Sintra und…

Weiter lesen

Monumento Cristo Rei – Rio am Tejo

Cristo Rei - gezicht

Viele Miradouros schauen hinaus über den Tejo. Zusätzlich zu der auffälligen Ponte 25 de Abril gibt es noch einen anderen Eyecatcher von großem Format, aber dann auf der anderen Seite des Tejos: das Christusbild Monumento Cristo Rei. Das Standbild stammt noch aus der Zeit, in der die Portugiesen in einer…

Weiter lesen

Museu Nacional de Arte Antiga – Kunstmuseum

Uitzicht op Lissabon bij Restaurante Ponto Final

Das Museu Nacional de Arte Antiga, das Nationalmuseum für Alte Kunst, ist das wichtigste Kunstmuseum in Portugal. Wegen seiner Kollektion, ist es auch ein wichtiges Museum in Europa. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Palast und einem alten Kloster. Die Museumskollektion, die hauptsächlich aus dem Mittelalter bis zum frühen…

Weiter lesen

Palácio Nacional da Pena – märchenschlosses

Palácio da Pena in Sintra

An der Spitze des Berges Monte da Pena liegt das Traumschloss von Sintra, der Höhepunkt der romantischen und königlichen Atmosphäre. Palácio Nacional da Pena besteht aus vielen Türmen und Farben, wodurch es die Ausstrahlung eines Märchenschlosses kriegt. Bei einem Besuch an Sintra muss man auch den Palácio Nacional da Pena…

Weiter lesen

Óbidos – befestigte Stadt mit Ginja

Obidos uitzicht stad

In Óbidos, hdem ummauerten Städtchen, das eine Fahrstunde nördlich von Lissabon liegt, steht die Zeit still. Einmal lag diese Stadt am Meer und hatte sie eine wichtige strategische Funktion bei der Verteidigung des portugiesischen Grenzgebietes. Die Stadt ist auf einem Hügel auf 75 Metern Höhe erbaut und die Mauern sind…

Weiter lesen

Mosaike in Lissabon – die Kunst liegt auf der Straße

straatmozaiek restauradores

Wenn man einen Trip nach Lissabon bucht und in den Reiseführern (und auf dieser Website) nachliest, was man alles besichtigen und besuchen will, dann vergisst man schon schnell, dass überall wo man steht und geht die Kunst wortwörtlich auf der Straße liegt. Die Straßen von Lissabon sind oft mit wunderschönen…

Weiter lesen

Boca do Inferno – Meeres Gewalt in Cascais

Boca do Inferno laag water

Boca do Inferno (Der Mund der Hölle) ist eine Klippe/Felsenpartie gerade außerhalb des Zentrums von Cascais. Der Name verdankt sie der Form der Klippe (eine kleine Grotte, die durch ein natürliches Einstürzen des Felsens entstanden ist) und dem dröhnenden Geläut des Atlantischen Ozeans, das entsteht, wenn das Wasser in die…

Weiter lesen

Straßenbahn 28 – Lissabon entdecken aus der Elétrico

Tram bij Praça Luís de Camões, Lissabon

Lissabon aus der Perspektive der Einheimischen sehen? Kein Problem! Fahre mit der Straßenbahn 28 (offizieller Name: Elétrico 28E). Es ist schon eine Erfahrung an sich, mit der Straßenbahn durch die engen Gassen zu fahren. Diese Linie steuert alle historischen Gegenden in der Stadt an. Halte Dich aber gut fest, denn…

Weiter lesen

Torre Vasco Da Gama – das Krähennest von Lissabon

Torre Vasco Da Gama, Lissabon

Torre Vasco da Gama wurde nach einem von Portugals wichtigsten Persönlichkeiten aus der Geschichte, dem portugiesischen Entdecker Vasco da Gama, ernannt. Das Gebäude trägt nicht nur den Namen des Seefahrers, es ist auch wie ein Schiff gebaut. Gebaut wie ein Schiff Die Röhre – in der sich der Aufzug befindet…

Weiter lesen

Oceanário de Lisboa – Europas größtes Aquarium

Oceanário de Lisboa, aquarium in Lissabon

Ich kann mich noch gut an unseren ersten Besuch an das Oceanério de Lisboa erinnern. Wir saßen im Auto, das nach dem Hühnchen roch, dass wir bei Jardim dos Frangos in Cascais geholt hatten. Wir war sehr gespannt: das Oceanário in Lissabon wurde von Tripadvisor als das beste Aquarium der…

Weiter lesen

Basílica da Estrela – tolle Lichter und Aussicht

Basílica da Estrela, Lissabon

Basílica da Estrela wird von Touristen noch häufig übersprungen, wahrscheinlich weil man vom historischen Zentrum noch ein Stückchen laufen muss. Zu Unrecht, denn für mich ist diese Basilika eine der schönsten Kirchen in Lissabon. Die Basílica da Estrela zeichnet sich durch die weiße Kuppel aus, die sich über die Umgebung…

Weiter lesen

Convento do Carmo – eine fotogene Ruine

Convento do Carmo in Lissabon

Mitten in der Stadt Lissabon, auf der Grenze zwischen Chiado und Bairro Alto, befindet sich das Convento do Carmo, ein Carmo Kloster. Diese imposante Ruine lässt vor allem die Spuren des Erdbebens von 1755 sehen. Aber es gibt noch mehr. Zuerst könnte man denken, dass das Convento do Carmo als…

Weiter lesen

Mosteiro dos Jerónimos -eindrucksvoll Kloster

Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymus-Kloster) wurde wahrscheinlich als Dank für die erfolgreiche Reise nach Indien von Vasco da Gama gebaut. Die Entdeckung des Seeweges sorgte dafür, dass König Manuel I im 16. Jahrhundert der reichste Monarch von Europa wurde. Baustil Mosteiro dos Jerónimos wurde aus Kalksteinen erbaut und man findet tolle…

Weiter lesen

Torre de Belém – eingangstor nach Lissabon

Torre de Belém Lissabon

Torre de Belém wurde zwischen 1515 und 1521 erbaut nach einem Entwurf des militärischen Architekten Francisco de Arruda, die bereits vorher militärische Festungen in den portugiesischen Besitzungen in Marokko erbaut hatte. Seit Beginn des 16. Jahrhunderts war der Torre de Belém der Ausgangspunkt für viele Handels- und Entdeckungsreisen, die von…

Weiter lesen

Padrão dos Descobrimentos – hommage an die Entdecker

Padrão dos Descobrimentos Lissabon

Das Monument Padrão dos Descobrimentos wurde 1960 erbaut zum 500. Todestag von Hendrik dem Seefahrer, dem Inspirator der portugiesischen Entdeckungsreisen. Das Monument ist eine Hommage an alle portugiesischen Entdeckern des 15. Und 16. Jahrhunderts, als Portugal eine echte Weltmacht war. Berühmte Portugiesen Das Monument ist 52 Meter hoch und 33…

Weiter lesen

Parque Eduardo VII – park mit Aussicht

parque eduardo

Parque Eduardo VII ist nicht der spektakulärste Park von Lissabon, aber die Aussicht, die der Park bietet, macht einen Besuch lohnenswert. Der Park ist nämlich an einem Hang gelegen und bietet eine Aussicht über Baixa und den Tejo. Bei klarem Wetter kann man sehr weit gucken. foto: rui alexandre mendes…

Weiter lesen

Rua Augusta – von Rossio zum Praça do Comércio

rua augusta arco

Vom Rossio zum Praça do Comércio läuft man durch Rua Augusta, Rua da Prata, Rua dos Correeiros, Rua dos Sapateiros – jeder Straße hat einen anderen Charme und etwas Anderes zu bieten. Die bekannteste der oben genannten Straßen ist die Rua Augusta. Quer durch Baixa Pombalina Diese Straße liegt zentral…

Weiter lesen

Igreja do Loreto – eine italienische Kirche

Igreja Loreto binnenin

Igreja do Loreto liegt an der Nordseite des Largo do Chiado und ist erbaut auf dem Ort, auf dem im 14. Jahrhundert die Stadtmauern standen. Die Kirche datiert aus dem Jahr 1676. An der Fassade über dem Architrav sieht man ein Bild von Nossa Senhora do Loreto mit schönen Kleidern,…

Weiter lesen