Lissabon mit Kindern – was gibt es zu erleben?

Lissabon hat für jedes Alter etwas zu bieten. Hier geben wir ein paar Hinweise was man mit alles besichtigen kann, wenn man mit Kindern reist. Vergiss dabei nicht, dass Lissabon eine wunderbare Stadt ist zum Schlendern und zum Erleben. Auch spaziert man mit der Familie ein wenig durch die Gegend, es gibt so viel zu entdecken. Lissabon ist eine kinderfreundliche Stadt: nicht nur bei allen Restaurants wird man gastfreundlich empfangen, sondern auch bei Sehenswürdigkeiten, die nicht unbedingt für Kinder gedacht sind. Fühle dich also frei um die Kinder überall mit hinzunehmen.

Für Kinder jedes Alters

Parque das Nações
Will man vor der Hitze der Stadt flüchten, dann ist der Parque das Nações dafür der ideale Ort. In diesem modernen Vorort von Lissabon gibt es für Kinder viel zu erleben. Man kann hier ohne Mühe einen ganzen Tag mit Kindern verbringen.

Wat te doen met kinderen in Lissabon

Das größte Aquarium von Europa, das Oceanário de Lisboa, befindet sich in diesem Stadtteil. Es enthält fünf große Wasserbecken, in denen die Unterwasserwelt der verschiedenen Ozeane nachgebaut ist.

Nimm die Seilbahn entlang der Küste des Tejos. Es ist toll mit den Kindern in die Teleférico zu steigen. Aber es lohnt sich nicht, nur hierfür nach Parque das Nações zu kommen. Die Fahrt dauert nicht länger als 10 Minuten, aber bietet eine tolle Aussicht über das ehemalige Expo-Gelände und den Fluss Tejo.

Außerdem gibt es viele schöne Parks und viele Springbrunnen und Spielgeräte mit Wasser. Glücklicherweise ist es häufig warm in Lissabon, und so trocknet die nasse Kleidung ganz schnell!



Castelo de São Jorge
Welches Kind liebt keine Schlösser? Das eine will gerne König werden, oder Königin, Prinz oder Prinzessin. Das andere Kind ein Ritter. Castelo de São Jorge ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Aber ein Besuch mit den Kindern lohnt sich sicher. Kinder unter 10 Jahren haben freien Zutritt.

Belém
Genau wie beim Parque das Nações kann man sich in Belém prima mit Kindern aufhalten. Dies liegt vor allem daran, dass dieses Stadtviertel geräumiger angelegt ist, so dass man nicht ständig zwischen den Autos läuft. Belém bietet viele Sehenswürdigkeiten, die sowohl für Alt und Jung toll sind. Man sollte vor allem nicht vergessen den Pastéis de Belém einen Besuch abzustatten!

Straßenbahn 28

Auf vielen Websites steht, dass es schön ist um mit den Kindern in der Straßenbahn 28 zu fahren. Tatsächlich ist es ein wahres Abenteuer (für Jung UND Alt) mit der Bahn durch die schmalen und steilen Straßen Lissabons zu fahren.

De Tram in Alfama, Lissabon

Allerdings würde ich nicht empfehlen, mit (jungen) Kindern in die Straßenbahn einzusteigen. Häufig entstehen schon lange Warteschlangen um in die Bahn hineinzukommen, und das obwohl die Straßenbahn alle 10 Minuten fährt. Die Bahn selbst ist häufig überhäuft mit Touristen, wodurch man aufeinander gedrängt steht und man krampfhaft probiert sich irgendwo festzuhalten um nicht umzufallen. Ein Sitzplatz ist nicht garantiert und fährt man mit Kindern, dann ist es nicht selbstverständlich, dass jemand aufsteht um Platz frei zu machen.

Ist man fest entschlossen mit der Straßenbahn zu fahren, dann sorgt man dafür, dass man früh am Morgen (vor 10:00 Uhr) fährt, sodass man in aller Ruhe sitzen und genießen kann.

Rua Augusta en Praça do Comércio
Die Rua Augusta ist eine der bekanntesten Straßen von Lissabon. Die Straße ist breit und es gibt immer etwas zu sehen und zu erleben. Praça do Comércio ist ein autofreier Platz, auf dem Kinder rennen und auf die Treppen des Standbildes von Josef I. klettern können.

Für Kinder von 6 – 12 Jahre

Pavilhão do Conhecimento
Das Pavilhão do Conhecimento, das Wissenschaftsmuseum für Kinder in Parque das Nações lohnt sich vor allem für Kinder ab 6 Jahren. So kann man entdecken, wie Tornados entstehen oder sich auf ein Nagelbrett legen. Vielleicht das tollste Attraktion ist der Klettband-Anzug, den man sich anziehen kann, um danach gegen eine Klettband-Wand zu springen. Es ist ein interaktives Museum, in denen auch die Eltern Verschiedenes ausprobieren können. Die Allerkleinsten (3-6 Jahre) können ein Haus bauen – das dauert ungefähr 45 Minuten.

Die Tickets sind den ganzen Tag gültig, wodurch man rein- und rauslaufen kann, um zum Beispiel eben etwas zu essen. Das Museum ist nicht sehr groß, aber trotzdem kann man hier sicher einen Teil des Tages verbringen. Die Texte im Museum sind in Portugiesisch oder Englisch geschrieben, also braucht es etwas Übersetzung. Es kann sehr voll werden in dem Museum, durch die Klassen, die dem Museum einen Besuch abstatten.

Adresse: Largo José Mariano Gago, 1990-223 Lisboa, Portugal
Öffnungszeiten: in der Woche von 10:00 – 18:00 Uhr und am Wochenende 11:00 – 19:00 Uhr.
Mehr Informationen: http://pavconhecimento.pt/home/



Kidzania
Kidzania ist ein wahres Kinderparadies für Kinder zwischen 3 und 15 Jahren. Die Kinder werden erwachsen in Kidzania. Es ist sehr interaktiv und die Kinder können hier verschiedene Berufe nachspielen, sowie den eines Lehrers, eines Nachrichtensprechers, eines Modells, eines Zahnarztes, eines Polizisten oder eines Feuerwehrmannes. Mit diesen Berufen kann ein Kind KidZos verdienen, womit sie dann unter anderen einkaufen gehen oder ein Auto mieten können.

Die Texte sind hauptsächlich in Portugiesisch verfasst und das Personal spricht auch kein gutes Englisch. Aber das vermindert den Spaß für die Kinder keinesfalls. Ich persönlich finde, dass Kinder ab 6 Jahren es erst wirklich gut verstehen, was sie hier anstellen können.

Kidzania liegt im Vorort Amadora beim Einkaufszentrum Dolce Vita.

Adresse: Dolce Vita Tejo Lj 1054 – Av. Cruzeiro Seixas 7, 2650-504 Amadora
Öffnungszeiten: Montag und Dienstag geschlossen. Mittwoch bis einschließlich Freitag von 10:30 – 15:30 Uhr und am Wochenende von 11:00 – 19:00.
Mehr Informationen: http://www.kidzania.pt/en/atividades//pavconhecimento.pt/home/

Delfine spotten
Eine Stunde außerhalb Lissabons, bei Setúbal, hat man die Möglichkeit um Delfine zu spotten. Zwischen dem Naturpark Arrábida und Estuário do Sado grenzt die Delfinenbucht (die Mündung des Flusses de Sado). Hier lebt eine Gruppe von 25 Delfinen. Die Chancen sind gut, dass man diese Delfine auf einer Exkursion entdeckt. Vom Hafen in Setúbal fährt ein Boot.

Vaitor.com bietet online Tagesausflüge Delfine spotten an. Für 90€ pro Person ist man einen Tag unterwegs. Schau hier für mehr Informationen.

Delfine spotten ist nicht billig, aber es lohnt sich sicherlich und man hat einen ganzen Tag Freude daran!

Adventure Park
Will man einen Tag etwas Anderes erleben als die Stadt und ihre schönen Sehenswürdigkeiten, dann kann man zum Adventure Park gehen. Adventure Park ist ein Outdoor Park mit verschiedenen Circuits. Der Park ist für jedes Alter zugänglich, aber man braucht eine minimale Größe zum teilnehmen.

Pequena floresta
Der Pequena floresta (kleiner Wald) ist für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren mit einer Mindestgröße von 1.10 Metern. Ein Mega Circuito (mega circuito) bietet mehr als 44 Aktivitäten und bei vier verschiedene Strecken kann man nur teilnehmen, wenn man größer als 1,40 Meter ist.

Descobertas (discoveries) ist spezial und einzigartig, es hat 25 Hindernisse und in einer Stunde kann man die Strecke mit der ganzen Familie erleben. Die Mindestgröße beträgt 1,20 Meter.

Es gibt zwei Orte: Pequena floresta und den Mega Circuito findet man im Adventure Park Jamor.
Descobertas (discoveries) befindet sich im Adventure Park Pinhal da Paiã.

Adresse: Complexo Desportivo do Jamor (Próximo do Campo de Tiro), 1495-751 Cruz Quebrada
Avenida Professor Francisco Sá Carneiro (Ao lado dos Bombeiros da Pontinha) Pinhal da Paiã 1675 Pontinha
Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 – 17:00 Uhr (im Sommer), Im Winter: 10:00 – 16:00 Uhr.
Mehr Informationen: http://adventurepark.pt/en/homepage/

Verbleibt man für eine längere Zeit in Lissabon und/oder hat man in der Umgebung eine Unterkunft, dann ist es sicher lohnenswert, sich die unten genannten Sehenswürdigkeiten an zu sehen.

Sintra ist für Kinder toll, aber man sollte dafür sorgen, dass man genug Zeit hat um sich alles in Ruhe anzuschauen. Sintra ist ein wunderschöner Ort mit viel Natur und vielen Sehenswürdigkeiten. Mit (kleinen) Kindern sind die folgenden Sehenswürdigkeiten in Sintra geeignet.

Palácio National de Queluz met kinderen

Ist man mit Kindern unterwegs, die noch nicht gut laufen können, dann sollte man nicht vergessen, das Sintra in den Hügeln von Monte da Lua liegt. Darum ist es eine gute Idee, den Buggy zuhause zu lassen.

Vergiss vor allem nicht entlang Piriquita im Zentrum zu laufen, den hier kriegt man den leckersten Kuchen der Stadt.

Strände

Das Gute an Lissabon ist, dass die Strände nicht weit entfernt und einfach zu erreichen sind, auch wenn man keinen Mietwagen zur Verfügung hat. Die Strände entlang der Küstenwege sind gut erreichbar mit dem Zug, der zwischen Cais de Sodré und Cascais fährt, wie zum Beispiel der Praia de Carcavelos oder der Praia de Santo Amaro de Oeiras. Aber auch die Strände der Costa de Caparica lassen sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach erreichen von Lissabon aus.

Mit Kinderen nach Praia da Adraga

Hat man einen Mietwagen, dann fährt man zu den Stränden in der Gegend von Sintra, zum Beispiel Praia da Adraga, Praia das Maças oder Praia Grande. Diese Strände sind rau und man kann hier herrlich einen Tag verbringen.

Cascais

Das schöne Fischerdorf Cascais hat für jeden etwas. Man kann es gut mit dem Zug von Lissabon aus erreichen, es gibt herrliches Essen, man kann durch das Dörfchen schlendern oder aber auch an den Stränden liegen, auf denen man sich gut aufhalten kann. Nach Cascais kann man einfach einen Tagesausflug unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.