Restaurante Ponto Final – tolle Aussicht, tolles Essen

Wenn man Lissabon von einer anderen Seite sehen und die Menschenmengen der Stadt hinter sich lassen will, dann sollte man Restaurante Ponto Final auf seine To Do Liste schreiben.

Restaurante Ponto Final, Lissabon

Einfach zu finden

Das charmante Restaurant liegt am Ufer des Tejos im Stadtviertel Almada. Um hierhin zu gelangen, muss man den Fluss mit einer Fähre überqueren. Im Gegensatz zu dem, was man im Internet lesen kann, ist das Restaurant nicht schwer zu finden – wenn man von der Fähre kommt, dann läuft man rechts entlang des Ufers und erreicht man von selbst Restaurante Ponto Final. Es ist echt nicht schwer zu finden. Die Wanderung dauert nur 10 Minuten, allerdings kann man davon ausgehen, dass man noch 10 Minuten länger braucht, will man die Aussicht über Lissabon genießen.

Uitzicht op Lissabon bij Restaurante Ponto Final

Auf dem Weg: Lagerhäuser mit Graffiti

Auf dem Weg kommt man entlang alter verfallener Lagerhallen, voll gesprüht mit Graffiti (mit unter anderem Street Art, was sehr gut ausschaut), aber auch Beton Gerüsten im Tejo, die sich perfekt dazu eignen, ein paar (Panorama)fotos von der Stadt und der Ponte 25 Abril zu schießen. Hier und da kann der Tejo rau sein und die Wellen können gegen den Kai brechen und die Spritzen gelangen auf den Kai, aber da wird man nicht so schnell nass von.

Graffiti en street art onderweg naar Restaurante Ponto Final

Draußen sitzen? Sicherlich!

Das Restaurant ist sehr charmant mit den vielen gelben Tischen und Stühlen. Bei schönem Wetter sollte man sicherlich draußen sitzen. Es ist sogar möglich, am Ende der Anlegestelle zu sitzen, sodass man vom Tejo umringt ist – zwar ist das oft ein zugiger Ort, aber wenn man zum Pont Final kommt, dann ist es der perfekte Tisch um den Sonnenuntergang zu genießen.

Spritzer auf unseren Tisch

Wir haben hier zu Mittag gegessen und saßen an einem der Tische, die nahe am Eingang des Restaurants stehen. Am Ende unseres Mittagessens kam die Flut und der Tejo wurde immer wilder, so dass wir ab und an Spritzer auf unseren Tisch bekamen. Stört man sich hieran, dann ist es kein Problem einen anderen Tisch zu kriegen. Die Bedienung fragt nach jeder größeren Welle, ob man sich umsetzen will. Es klingt alles etwas schlimmer, als es ist. Ich habe bisher nicht mehr als 10 Spritzer abgekriegt.
Ponto Final - tafel

Erhabenes Essen

Das Essen ist vortrefflich; das Restaurant serviert typisch portugiesische Küche. Die Fischgerichte werden viel angepriesen in diesem Restaurant, aber auch die Fleischgerichte sind herrlich. Wir haben die Vitela à Ponto Final (Kalbsfleisch) und die Entrecosto Assado no Forno (Schweinerippchen) bestellt und haben sie sehr genossen.

Große Portionen, nicht sehr teuer

Die Fleischgerichte sind groß – groß genug um eine Portion mit zwei Personen zu teilen. Über die Fischgerichte kann man nicht dasselbe sagen. Zwar sind die Portionen auch groß, aber sie eignen sich nicht zum Teilen.
Wenn man noch genug Raum hat für einen Nachtisch, dann ist die hausgemachte Mousse de Chocolate sehr zu empfehlen.
Mit Brot und Butter vorab, einem halben Liter Wein und einem halben Liter Wasser, den Hauptgerichten und dem Dessert mit zwei Bicas dabei haben wir zusammen rund €45 bezahlt.
Ponto Final - eten

Touristen sitzen draußen, Einheimische sind drinnen

Dieses Restaurant wurde uns von einem Einheimischen empfohlen, aber uns fiel auf, dass dort viele Touristen saßen, sicherlich auf der Terrasse.

Uitzicht op Ponte 25 de Abril vanaf terras Restaurante Ponto Final

Im Innern des Restaurants saßen auch ein paar Einheimische, aber der Großteil bestand aus Touristen.
Will man ganz sicher sein, dass man einen Tisch auf der Terrasse (und damit die Aussicht auf den Sonnenuntergang) hat, dann sollte man reservieren.
Das Personal ist besonders freundlich und spricht mehrere Sprachen.

Besichtigung von Ponto Final

Nach dem Essen sollte man nicht direkt zurück zur Fähre laufen, sondern hinter das Restaurant. Nach nicht einmal zwei Minuten Fußweg gibt es einen Aufzug, der einen zum Miradouro Boca do Vento bringt. Hat man Lust auf eine etwas längere Wanderung, dann kann man bis nach Cristo Rei durchlaufen (ungefähr 35 Minuten), und danach den Bus zurück ins Zentrum nehmen.

Wie kommst du zu Ponto Final

Adresse: Rua do Ginjal 72, Almada
Öffnungszeiten: täglich (außer dienstags) 12:00 – 23:00 Uhr
Openingstijden: elke dag (behalve dinsdag) 12:00 – 23:00 uur (Bitte beachten Sie: Zwischen 17:00 – 19:00 Uhr ist die Küche geschlossen).

Boot: Nimm von Cais do Sodré (Ship Terminal) aus die Fähre nach Cacilhas. Die Fähre fährt rund drei- bis viermal die Stunde und die Hin- und Rückfahrt kosten zusammen rund €6.

Von der Fähre aus biegt man rechts ab und läuft entlang des Ufers noch rund 10 Minuten.

Eén reactie op “Restaurante Ponto Final – tolle Aussicht, tolles Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.