Casa Piriquita – die bekanntesten Bäckerei von Sintra

Die Bäckerei Casa Piriquita in Sintra wurde 1862 gegründet und sie verdankt ihren Namen dem König Carlos I., der ein täglicher Besucher war, während er in den Sommermonaten in Sintra weilte. Die Bäckerei gehörte Amaro dos Santos und seiner Frau Constância. Diese hatte sehr zierliche Figur und darum nannte der König sie Piriquita.

Bakkerij Casa Piriquita in Sintra

Travesseiros en queijadas

Der Travesseiros ist einer der bekanntesten Kuchen, die sie verkaufen. In den 40er Jahren wurde er von der Enkelin von Constância entwickelt. Er wird aus Blätterteig mit Ei und Mandelcrème hergestellt. Der Geschmack lässt sich nur schwer beschreiben – er ist herrlich. Sowie jedes gute Familienrezept, ist auch dieses ein Geheimrezept.

Queijadas van Pastelaria Piriquita in Sintra

Aber nicht nur die Travesseiros sind herrlich, sondern auch die Queijadas (süße Käseplätzchen)! Dieses Gebäck wird handgefertigt in der Küche, die sich an der Bäckerei befindet. Es lohnt sich. Hier kann man auch seine Wanderung nach Pena beginnen. Sorge dafür, dass Du bei Piriquita etwas kaufst, um es unterwegs aufzuessen.

Ist man also in Sintra, dann sollte man bei diesem Bäcker vorbeischauen. Weil der Bäcker sie selbst herstellt, sind die Gebäcke häufig noch warm und sehr knusprig, wenn an sie isst.
Vergiss nicht eine Nummer zu ziehen, wenn Du die Bäckerei betrittst, sonst wartet man hier sehr lange, bevor man an der Reihe ist. Läuft man beim Eingang nach rechts, dann läuft man in den Sitzbereich. Sowie in anderen Restaurants und Cafés in Portugal bezahlt man hier etwas mehr.

Wie kommt man zur Casa Piriquita

Adresse: Rua das Padarias 1-5, Sintra
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Dienstag von 09:00 – 21:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu verhindern. Lesen Sie hier, wie Ihre Reaktionsdaten verarbeitet werden.